Nibelungen-Siegfried-Straße

Auf den Spuren der Burgunder
Die Nibelungen-Siegfried-Straße führt auf den Spuren der Nibelungensage und des Nibelungenlieds als Rundkurs über rund 300 km von Worms nach Würzburg und zurück. Die Nibelungensage ist eine der ältesten Erzählungen im deutschen Sprachraum. Das mittelhochdeutsche Nibelungenlied aus dem 13. Jahrhundert erzählt diese Geschichte über Siegfried, Kriemhild, Brunhild und Hagen - eine Geschichte von Liebe, Eifersucht, Ehre und Mord. Der Odenwald, durch den die Routen führen, war das Jagdgebiet der Nibelungen - hier soll Hagen Siegfried ermordet haben.
Nibelungenstraße und Siegfriedstraße
Die Nibelungen-Siegfried-Straße besteht aus zwei Strecken, der nördlichen und der südlichen Route. Die Nordroute von Worms nach Würzburg ist die Nibelungen-Straße, die südlich davon verlaufende Route von Würzburg zurück nach Worms ist die Siegfriedstraße. In den Orten entlang der Routen wurden vierzehn Skulpturen des Künstlers Jens Nettlich aufgestellt, die Szenen und Figuren der Nibelungensage und des Nibelungenlieds zeigen.
Nibelungenlied: Weltdokumentenerbe
Die drei ältesten Handschriften A, B und C des Nibelungenliedes wurden 2009 in das Register des UNESCO-Weltdokumentenerbes aufgenommen und gehören nun zum "Gedächtnis der Menschheit“. Sie werden in der Bayerischen Staatsbibliothek München, der Stiftsbibliothek St. Gallen und der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe aufbewahrt.

Regionen
Kurpfalz
Odenwald
Taubertal




© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken