Oberschwäbische Barockstraße

Was ist Barock?
Der Barock ist die Kunstform des Absolutismus und der Gegenreformation, gekennzeichnet durch üppige Prachtentfaltung und Auflösung der Grenzen zwischen den Kunstgattungen. Die zuvor noch herrschende strenge Ordnung der Renaissance wird zugunsten schwingender Formen aufgelöst. Alles wird der Gesamtwirkung unterworfen. Licht, Malerei und Plastik werden in den architektonischen Rahmen einbezogen. Kunstgeschichtlich wird zwischen Frühbarock (ca. 1600-1650), Hochbarock (ca. 1650-1720) und Spätbarock oder Rokoko (ca. 1720-1770) unterschieden.
Weltliche und sakrale Pracht
Ihren stärksten Ausdruck fand die Kunst des Barock in der Architektur - die Oberschwäbische Barockstraße erschließt deshalb auf einer Hauptroute und drei erweiternden Zusatzrouten die Prachtbauten weltlicher und kirchlicher Fürsten, darunter Klosterbibliotheken, Abteien und Kirchen. Die Südroute führt dabei auch nach Österreich und die Schweiz.

Mehr zum Thema
Ferienstraßen in Baden-Württemberg
Routen
Oberschwäbische Barockstraße (Mitte)
Oberschwäbische Barockstraße (West)
Oberschwäbische Barockstraße (Ost)
Oberschwäbische Barockstraße (Süd)




© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken