Oberwolfach

Mitten im Schwarzwald
Der Luftkurort Oberwolfach liegt am Unterlauf der Wolf, einem Nebenfluss der Kinzig und zieht sich über eine Höhe von 270 bis 948 m.ü.NN. Er hat eine lange Bergbautradition und ist ein Paradies für Mineralienfreunde. Oberwolfach bietet Ruhe und Entspannung abseits der großen Touristikzentren. Sehenswert sind die Barockkirche St. Bartholomäus von 1762, die Burgruine Wolfach, die Ruine Walkenstein, das MiMa - Mineralien- und Mathematikmuseum sowie das Museumsbergwerk.
MiMa - Mineralien- u. Mathematikmuseum
Das MiMa vereint die Exponate des Mineralienmuseums und das Wissen des Mathematischen Forschungsinstituts. Die Besonderheiten und Gemeinsamkeiten der Bereiche Mineralien und Mathematik werden ästhetisch, wissenschaftlich und interaktiv präsentiert. Die ausgestellten Mineralien stammen zu einem großen Teil aus der Oberwolfacher Grube Clara, ergänzend gibt es Videofilme, Datenbanken und PC-Programme. In der Mathematik gibt es Multi-Media-Installationen, virtuelle 3D-Flüge, Filme und Skulpturen.
Besucherbergwerk Grube Wenzel
Die Grube Wenzel ist eine traditionsreiche Silbergrube aus dem 18. Jhdt., die im Jahr 2001 als Besucherbergwerk eröffnet wurde. Der Besucher kann ausgerüstet mit Stiefeln, Jacke, Helm und Kopflampe unter sachkundiger Führung einen Streckenabschnitt von rund 1000 Metern erkunden. Dauer circa 1,5 Stunden.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken