Oppenau

Luftkurort
Der staatlich anerkannte Luftkurort Oppenau im Renchtal liegt umringt von hohen Schwarzwaldbergen wie dem Moos (878 m.ü.NN), dem Braunberg (877 m.ü.NN), dem Schliffkopf (1.050 m.ü.NN) und dem Kniebis (960 m.ü.NN) im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Ein idealer Ausgangspunkt, um den Schwarzwald zu erkunden. Sehenswert ist das Renchtäler Heimatmuseum Oppenau im Rathaus, das Lierbacher Tor, die Ruine des ehemaligen Prämonstratenserstifts Allerheiligen, die Allerheiligen-Wasserfälle, die Kirche St. Johannes Baptist und die Ruine Bärenburg im Ortsteil Ramsbach.
Ruine Klosterhof Allerheiligen
Die Ruine des ehemaligen Prämonstratenserstifts Allerheiligen gilt als eines der schönsten Ausflugsziele im Schwarzwald. Die mitten im Wald im Lierbachtal gelegenen Überreste des Klosters, das nach der Säkularisation zeitweise als Steinbruch benutzt wurde, bieten einen wahrhaft romantischen Anblick.
Freilichttheater im Kirchenschiff
Ein Höhepunkt ist die jährliche Freilichtinszenierung im Kirchenschiff des Klosters Allerheiligen, bei dem zumeist Stücke mit mittelalterlichem Gepräge aufgeführt werden.
Allerheiligen-Wasserfälle
Die Allerheiligen-Wasserfälle in der Nähe der Ruinen des gleichnamigen Klosters gehören zu den größten Wasserfällen des Schwarzwalds. In den Schluchten stürzt stürzt das Wasser über rund 100 m in mehreren Stufen hinab ins Lierbachtal.
Rundwanderweg Renchtalsteig
Die im Renchtal liegende Orte Oberkirch, Lautenbach, Oppenau und Bad Peterstal- Griesbach verfügen mit dem Renchtalsteig über einen rund 100 km langen Rundwanderweg, der in 5 Etappen unterteilt ist. Er wurde Anfang 2011 mit dem Wanderzertifikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet.



Klosterruine Allerheiligen
foto
Foto: DH, Redaktion
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken