Osnabrück

Die Friedensstadt
Osnabrück ist die drittgrößte Stadt Niedersachsens und zusammen mit Münster Stadt des Westfälischen Friedens, der 1648 den Dreißigjährigen Krieg beendete. Der Friedenssaal im spätgotischen Rathaus am Markt zeigt heute Portraitgemälde von Herrschern und Gesandten jener Zeit. Seit ihrer Gründung an einer Furt über die Hase war die Stadt ein wichtiger Handelspunkt und bis 1669 Mitglied der Hanse. Als einzige deutsche Großstadt liegt Osnabrück mitten in einem Naturpark, dem Natur- und Geopark TERRA.vita.
Museumskomplex
Am Rand der Altstadt befinden sich das Kulturgeschichtliche Museum und seit 1998 das Felix-Nussbaum-Haus, das die größte Sammlung von Werken dieses von den Nazis verfolgten und ermordeten Künstlers zeigt. Das Gebäude wurde nach Plänen des Architekten Daniel Libeskind errichtet, der auch das Jüdische Museum in Berlin entworfen hat.
Turmbahnhof
Osnabrück Hbf ist einer der seltenen Turmbahnhöfe in Deutschland. Auf zwei getrennten Ebenen kreuzen sich die Bahnlinie von Hamburg über Bremen ins Ruhrgebiet (Hamburg-Venloer Bahn) und die Bahnlinie von Amsterdam über Hannover nach Berlin (Hannoversche Westbahn).



Am Markt
foto
Foto: OMT/Witte
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken