Ostheim vor der Rhön

Die Perle der Streu
Ostheim vor der Rhön am Flüsschen Streu ist eine Landstadt in Unterfranken mit rund 3.500 Einwohnern und geht vermutlich auf eine fränkische Siedlung aus dem 6. Jahrhundert zurück.
Größte Kirchenburg Deutschlands
Mitten in der historischen Altstadt befindet sich die größte Kirchenburganlage Deutschlands, die im Jahr 2010 ihr 600-jähriges Jubiläum feiert. Innerhalb einer Burganlage mit fünf Türmen, sechs Bastionen, einem äußeren und einem inneren Mauerring steht die Stadtkirche St. Michael, die 1619 die ursprüngliche, zu klein gewordene Kirche ablöste und im Renaissance-Stil erbaut wurde.
Weitere Sehenswürdigkeiten
Orgelbaumuseum im Schloss Hanstein
Historisches Rathaus
Lichtenburg
Hügelgräberfeld Kleiner Lindenberg
Segelfliegen
Auf dem Büchig, einer Kuppe im Südosten der Stadt, befindet sich rund 2,5 Kilometer entfernt ein kleiner Flugplatz, von dem Motorsegler und Motorflugzeuge zu Rundflügen über die Hohe Rhön starten.
Spezialität: Ostheimer Leberkäs
Der Ort ist bekannt für seine lokale Spezialität, den so genannten Ostheimer Leberkäs, der gar kein Leberkäse ist, sondern zur Kategorie der Fleischterrinen gehört.



Kirchenburg
foto
Foto: Joachim Reisig, pixelio.de
Lizenz: Nur rein redaktionelle Nutzung erlaubt


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken