Ostseeheilbäder

 
Ein anerkanntes Seeheilbad ist ein Kurort dessen Kurmaßnahmen auf der Nutzung des Seeklimas beruht. Im Vergleich zum einfachen Seebad muss das Seeheilbad zusätzlich an der Meeresküste liegen, bzw. darf nicht weiter als 2 km von der Küste entfernt sein.
 
Vor rund 200 Jahren kam das Baden im Meer in Mode - heute erleben die alten Seebäder an der "Riviera des Nordens" eine Renaissance. Einst verwunschene Badeorte und Hotels haben sich neu herausgeputzt und doch ihren alten Charme bewahrt.

siehe auch
Ostseeinseln




© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken