Ottenhöfen

Das Mühlendorf im Schwarzwald
Ottenhöfen im Schwarzwald ist ein vergleichsweise junges Dorf, das erst 1817 aus der Ansiedlung um den namensgebenden Otto-Hof hervorging. Sehenswert sind mehrere historische Mühlen, die in den 1970er und 1980er Jahren restauriert wurden. Dazu bietet Ottenhöfen die schwarzwaldtypischen Freizeitmöglichkeiten: Wandern, Mountainbike-Fahren, Klettern. Ein besonderes Highlight im Sommer ist das Naturerlebnisbad mit Raftingrutsche.
Rundwanderwege ab Ottenhöfen
Der Mühlenweg verbindet auf 12 km und 300 Höhenmetern fast alle Bauernmühlen in der Umgebung. Auf dem Allerheiligen-Rundweg lassen sich die Klosterruine und die Allerheiligen-Wasserfälle erkunden (19 bzw. 15 km, 400 Höhenmeter). Der Felsenweg führt als geologischer Lehrpfad auf 13 km und 370 Höhenmetern zu zahlreichen Felsen und Schrofen im Westen von Ottenhöfen. Ein Gang über den Klettersteig am Karlsruher Grat ist nur für Schwindelfreie mit Trittsicherheit zu empfehlen (Rundwanderung ab Ottenhöfen auf dem Genießerpfad Karlsruher Grat: 12,2 km, 730 Höhenmeter).
Achertalbahn
Ottenhöfen ist Endpunkt der Achertalbahn, einer eingleisigen Stichbahn von Achern an der Rheintalbahn her. Auf der Strecke veranstaltet der Achertäler Eisenbahnverein e.V. von Mitte Mai bis Mitte Oktober jeden 2. Sonntag historische Dampfzugfahrten.



Historische Dampfzugfahrten
foto
Foto: Lifestyle-Pictures/TI Ottenhöfen
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken