Paretz

Schloss Paretz
In Paretz, einem Ortsteil von Ketzin, ließ sich Friedrich Wilhelm III. um 1797 ein schlichtes frühklassizistisches Landschloss errichten. Zusätzlich entstand ein dreiteiliger Schlosspark (Schloss-, Kirch- und Rohrhausgarten), der durch Sichtachsen verbunden ist, eine "Dorfkirche" sowie ein ganzes bäuerliches Musterdorf nach englischem Vorbild. Die gesamte Anlage, die heute unter Denkmalschutz steht, gilt in ihrer Gesamtheit aus Schloss, Gärten, Dorf und Flur als ein Musterbeispiel der frühen preußischen Landbaukunst um 1800. Im Schloss gibt es eine Sonderaustellung "Luises Paretz - ein königlicher Landsitz um 1800“ sowie wertvolle Tapeten zu besichtigten.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken