Rödental

Stadt der Keramik und der Puppen
Die kleine Stadt Rödental in den Ausläufern des Thüringer Waldes ist bekannt als Sitz bekannter Porzellanmanufakturen und Puppenfabriken, hierbei hauptsächlich als Heimat der weltbekannten Hummel-Figuren. Besonders sehenswert sind das neugotische Schloss Rosenau, die Domäne Oeslau von 1162, die spätgotische St. Johannis Kirche von 1517 sowie das Kloster Mönchröden. Bemerkenswert ist auch der Froschgrundsee, der von der größten freitragenden Bogenbrücke Europas überspannt wird (ICE-Strecke).
Schloss Rosenau
Das Schloss Rosenau, das malerisch über dem Tal der Itz inmitten eines englisch-romantischen Landschaftsgartens liegt, gilt als ein frühes Beispiel neugotischer Architektur.
Museen
Europäisches Museum für modernes Glas
 
Goebel-Porzellanmuseum
 
Heinrich-Schaumberger-Museum
 
Hummelwelt der Manufaktur Rödental
 



◀ 
Schloss Rosenau
 ▶
foto
Foto: Stadt Rödental
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken