Römerstraße Neckar-Alb-Aare

Imperiale Hinterlassenschaften
Die Ferienstraße "Römerstraße Neckar-Alb-Aare" im südlichen Baden-Württemberg verbindet die wichtigsten Stationen der ehemaligen römischen Provinz Obergermanien. Sie beginnt in Köngen am Neckar und führt in südwestliche Richtung zum Bodensee und ins Hochrheingebiet. Die Strecke gabelt sich in Rottweil: Östlich geht es über Tuttlingen, Engen und Singen Richtung Bodensee bis nach Eschenz in der Schweiz. Westlich verläuft die Strecke über Hüfingen, Stühlingen und Tiengen zum Hochrhein und dann zum Endpunkt im schweizerischen Windisch an der Aare.
 
Ausgrabungen in den letzten Jahrzehnten förderten eine große Vielzahl authentische Zeugnisse der römischen Besiedlungsgeschichte zutage: Reste von römischen Gutshöfen und Kastellen, Bade- und Heizungsanlagen, Wasserleitungen und Latrinen und vieles mehr. Entlang der Route warten zahlreiche themenbezogene Museen mit unzähligen Fundstücken aus archäologischen Grabungen auf die interessierten Besucher.

Mehr zum Thema
Ferienstraßen in Baden-Württemberg
Touristische Routen im Schwarzwald
Region
Schwäbische Alb


◀ 
Römisches Mosaik
 ▶
foto
Foto: Verein Römerstraße Neckar-Alb-Aare
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken