Ravensburg

Alte Reichs- und Handelsstadt
Die ehemals Freie Reichsstadt Ravensburg liegt in Oberschwaben. Gegründet im Schutz einer Burg an der Kreuzung wichtiger Handelsstraßen, wurde Ravensburg Ende des 13. Jahrhunderts Reichsstadt. Durch den erfolgreichen europaweiten Handel mit Leinwand erlebte die Stadt in den nächsten 250 Jahren eine Blütezeit. Aus dieser Zeit stammen die meisten der Gebäude, die noch heute das Stadtbild prägen. Im Zweiten Weltkrieg blieb die Stadt unzerstört.
Stadt der Türme und Tore
Zentrum der weitgehend erhaltenen historischen Altstadt ist der Marienplatz mit Blaserturm, Waaghaus und Rathaus. Von der alten Stadtbefestigung stehen noch fast alle Türme und Tore. Hinzu kommen die Kirchtürme der drei Altstadtkirchen und weitere Turmbauten, darunter der so genannte Mehlsack, ein Wahrzeichen der Stadt. Mehlsack und Blaserturm können bestiegen werden.
Museumsviertel Ravensburg
Im Museumsviertel in der Oberstadt zeigen 4 Museen ein breites Themenspektrum: Kunst, Stadtgeschichte, Spiele und Wirtschaftsgeschichte der Region. Das mittelalterliche Museum Humpis-Quartier präsentiert auf einer Zeitreise durch 7 Gebäude und rund 60 Räume die Spuren von 1000 Jahren Kulturgeschichte. Im Museum Ravensburger gibt es eine interaktive Entdeckungsreise durch die Geschichte und Gegenwart des Unternehmens mit dem blauen Dreieck. Im Wirtschaftsmuseum kann man den wirtschaftlichen Entwicklungen in der Region auf den Grund gehen. Das neue Kunstmuseum zeigt die Kunstgeschichte der letzten 100 Jahre.
Weitere Museen
Museum Humpis-Quartier
 
Museum Ravensburger
 
Wirtschaftsmuseum
 
Kunstmuseum
 
Höhepunkte
Ravensburg spielt
Rutenfest
Jazztime in Town
Trans4JazzFestival
Kunstnacht



◀ 
Markt in der Altstadt
 ▶
foto
Foto: TI Ravensburg
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken