Ribnitz-Damgarten

Bernsteinstadt
Die Doppelstadt Ribnitz-Damgarten ist als Bernsteinstadt und als Tor zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst bekannt. Dem Bernstein widmet man sich hier in Form des Deutschen Bernsteinmuseums (Ribnitz), der Bernstein-Schaumanufaktur (Damgarten) sowie der Natur-Schatzkammer und Edelstein- & Bernsteinzentrum (Ortsteil Neuheide). Offiziell wird die Stadt durch eine Bernsteinkönigin repräsentiert.
Sehenswertes in Ribnitz
Der riesige Marktplatz mit dem Bernsteinbrunnen, das Rathaus von 1834 und die gesamte Altstadt werden vom mächtigen Turm der backsteinernen Marienkirche überragt. Das imposante Rostocker Tor stammt aus dem 15. Jahrhundert. Das Klarissenkloster wurde bereits 1323 errichtet, hier befindet sich heute das Deutsche Bernsteinmuseum.
Sehenswertes in Damgarten
Evangelische Kirche Bartholomäuskirche aus dem 13. Jahrhundert; Küsterhaus; Bernstein-Schaumanufaktur, Technikmuseum Pütnitz
Freilichtmuseum Klockenhagen
Im Ortsteil Klockenhagen präsentiert das Museum historische Gebäude aus zahlreichen Dörfern Mecklenburg-Vorpommerns. Auf rund 6 ha entstand ein "Dorf im Dorf", es gibt Schau- und Ausstellungsräume, angelegte Gärten und Haustiere.
Natur-Schatzkammer
Im Ortsteil Neuheide präsentiert die Natur-Schatzkammer und Edelstein- & Bernsteinzentrum in 10 Ausstellungsbereiche über 60 000 Exponate: Bernstein, Edelsteine, Muschel- & Schneckengehäuse, Pilze, Mineralien, Perlen, Vögel und Säugetiere, Schmetterlinge, Fossilien, einen speziellen Bereich für Kinder sowie einen Paradiesgarten mit Rosen und Stauden.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken