Riegel am Kaiserstuhl

Geschichte zum Anfassen
Riegel ist eine Gemeinde am Nordrand des Kaiserstuhls und blickt auf eine 7000-jährige Geschichte zurück, die auf einem archäologischen Rundweg entdeckt werden kann. Schon für die Jungsteinzeit können Spuren einer Besiedlung nachgewiesen werden. Aus keltischer Zeit stammt ein Schatz von 27 Goldmünzen, der 2001 bei Ausgrabungen entdeckt wurde. Rund 300 Funde aus der römischen Vergangenheit werden im Archäologischen Museum gezeigt. Auch die freigelegten Fundamentreste eines Mithräums können besichtigt werden. Dieser Tempel des römischen Mithras-Kultes wurde bis Ende des 4. Jahrhunderts genutzt.
kunsthalle messmer
Auf rund 900 qm Ausstellungsfläche in einem ehemaligen alten Brauereischloss und in einem 850 qm großen Skulpturengarten werden Werke der Klassischen Moderne sowie der zeitgenössischen Kunst präsentiert.
Museumszug Rebenbummler
Der Rebenbummler ist ein rollendes Museum. Auf der Strecke der Kaiserstuhlbahn dampfen die Fahrgäste bei einer Genießerfahrt (rollende Weinprobe inklusive) oder Erlebnisfahrt von Riegel über Endingen nach Breisach. Diese Strecke gilt als eine der schönsten Bahnlinien Deutschlands. Die Fahrt geht durch fruchtbare Felder, Obstplantagen, vorbei an den urwüchsigen Wälder der Rheinauen und durch die berühmten Weinberge des Kaiserstuhls.
Naturpfad Riegeler Michaelsberg
Der Naturpfad führt vom Theater kumedi in der Römerstraße beim Bahnhof auf den Michaelsberg mit der weithin sichtbaren St. Michaelskapelle. Auf 16 Tafeln am Weg werden naturgeschichtliche Besonderheiten rund um Riegel, den Michaelsberg und den Kaiserstuhl erläutert. Die Gehzeit beträgt rund zwei Stunden. Gruppenführungen sind auf Anfrage möglich.



Römisches Mithräum
foto
Foto: ST, Redaktion
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken