Schauren

 
Schauren besitzt eine historische Ortskirche aus dem Jahre 1767 im Stil des Bauernbarock mit einer Orgel aus der Sulzbacher Orgel-Werkstatt Stumm. Schauren, dessen Ortsname sich vom althochdeutschen "Scura" herleitet, bestand als Gehöftgruppe schon lange Zeit vor seiner ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1275. Wie fast überall im Umkreis der Dörfer an den Hängen des Idarwaldes deuten Vorzeitgräber auf einen Siedlungsursprung zur frühkeltischen Eisenzeit hin.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken