Schonach im Schwarzwald

Wintersport und Kuckucksuhren
Der kleine Luftkurort ist vor allem bekannt als Zentrum des Wintersports und für seine touristischen Sehenswürdigkeiten wie die erste weltgrößte originale Kuckucksuhr von Josef Dold in einem kleinen Schwarzwaldhaus (Uhrwerksgröße: 3,60 m breit, 3,10 m hoch, 1 m tief).
Langenwaldschanze
Die Heimatschanze der Schwarzwälder Skispringer: Anlauflänge 92 m, Länge der Aufsprungbahn mit Auslauf 220 m, Anlaufturmhöhe 38 m. Sie ist Austragungsort des Schwarzwaldpokals und des Weltcups der Nordischen Kombination.
Heimatstube
Die Heimatstube im Haus des Gastes beherbergt die größte mechanische Weihnachtskrippe im Alpenraum.
Barockkirche
Die Kirche geht vermutlich auf romanische Ursprünge aus dem 12. Jahrhundert zurück. Im Inneren finden sich ein Taufstein von 1624 und Altarbilder aus den Jahren 1747/48.
Rohrhardsberg
Schonachs höchster Punkt mit 1.163 m ü. N.N. liegt auf dem Rohrhardsberg mit herrlichem Blick zum Nordschwarzwald, ins Elztal, ins Simonswäldertal, zum Feldberg und in die Vogesen.
Schalensteinpfad
Ein rund 2,5 km langer Pfad führt entlang der so genannten Schalen- und Näpfchensteine, die bei Schonach zu finden sind. Im Volksmund werden diese auch Teufelstritt, Elfenmühle, Drachenstein, Blindenstein, Blutstein, Hexenfelsen oder Heidenstein genannt.
Naturerlebnispfad für Kinder
Auf einem für Kinder konzipierten Pfad werden Kinder spielerisch zum "Juniorförster" ausgebildet. Sie werden dabei von dem Specht Hansi Holzknecht angeleitet und erleben dabei den Schwarzwald aus anderen Blickwinkeln.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken