Schwarzenbachtalsperre

Stausee unterhalb der Badener Höhe
Die Schwarzenbachtalsperre im Nordschwarzwald ist der wichtigste Teil des Pumpspeicherkraftwerks Rudolf-Fettweis-Werk, das zur Deckung von Spitzen im Strombedarf dient. In einem Seitental der Murg gelegen, staut die Talsperre den Schwarzenbach und den Seebach. Das Wasser der Bäche Biberach und Hundsbach wird über den Raumünzachstollen zugeleitet. Zudem wird nachts auch Wasser aus dem Ausgleichsbecken Forbach hinaufgepumpt. Zur Stromerzeugung wird das Wasser über einen Druckstollen von 1,6 km Länge zu zwei knapp 900 Meter langen Druckleitungen geführt, über die die Turbinen des Kraftwerks im Murgtal bei Forbach angetrieben werden.
Beliebtes Naherholungsgebiet
Die Schwarzenbachtalsperre ist ein beliebtes Naherholungsgebiet und über die Buslinie Forbach - Bühl auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. An der Staumauer befinden sich ein Hotel und ein Bootsverleih, über die ganze Länge des Sees finden sich immer wieder Badebuchten. Auch Windsurfer kommen auf ihre Kosten. Von der Schwarzwaldhochstraße ist es nur ein kurzer Abstecher über die L 83.



Staumauer von der Seeseite
foto
Foto: Martin Dürrschnabel / wikimedia
Lizenz: gemeinfrei, unbeschränktes Nutzungsrecht


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken