Schweigen-Rechtenbach

Tor zur Deutschen Weinstraße
Im Weinort Schweigen befindet sich das "Tor zur Deutschen Weinstraße", das schon in den 1930er Jahren errichtet wurde. Die kleine Doppelgemeinde direkt an der französischen Grenze ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und Fremdenverkehrsgemeinde. Das Erscheinungsbild ist geprägt vom Weinbau, von engen Winzergassen und krummen Fachwerkgiebeln. Der Weinbau hat in Schweigen besonders tiefe Wurzeln, vermutlich bereits vor tausend Jahren pflanzten die Mönche des Benediktinerklosters in Wissembourg hier die ersten Rebstöcke.
Erster Deutscher Weinlehrpfad
In Schweigen befindet sich der erste Weinlehrpfad Deutschlands. Der schon 1969 eröffnete rund 1 km lange Weg am Schweigener Sonnenberg gibt einen Einblick in die Geschichte des Weinbaus und die Arbeit am Weinberg.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken