Seelbach (Schutter)

Ort der 5 Burgen
Der staatlich anerkannte Luftkurort Seelbach liegt im Schuttertal unterhalb der Burgruine Hohengeroldseck im so genannten Geroldsecker Land. Zu Seelbach gehören die Ortsteile Schönberg und Wittelbach. Seelbach gilt als Ort der 5 Burgen (4 sind erhalten): Burgruine Hohengeroldseck, Wasserschloss Dautenstein, Burgruine Lützelhardt und die Ruine Alt-Geroldseck. Sehenswert sind außerdem der Klosterplatz mit Klosterbrunnen, 's Glatze Mühle (historische Öl- und Getreidemühle), eine wasserbetriebene Hammerschmiede im Litschental sowie die Kirche St. Peter und Paul im Ortsteil Wittelbach aus dem 13. Jhdt., eine der letzten für die Ortenau einst typischen Chorturmkirchen.
Höhepunkte
Ein besonderer Veranstaltungshöhepunkt sind die Freilichtspiele Seelbach, die alljährlich im September ein kulturbegeistertes Publikum anziehen. Auf der Freilichtbühne im Klostergarten wird Jahr für Jahr ein Klassiker der Literatur inszeniert. Eine Besonderheit ist auch der über 550 Jahre alte Katharinenmarkt, der jedes Jahr Ende November tausende Besucher anlockt. Am Vorabend des eigentlichen Marktes haben nach einem historischen Spektakel im Klostergarten zahlreiche Buden und gemütliche Lauben geöffnet. Tags darauf wird Seelbach für zwei Tage zu einem Handels- und Krämerplatz mit buntem Jahrmarkt.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken