Seligenstadt

Einhardstadt
Um 100 n. Chr. errichteten die Römer einst ein Kastell - um 830 begann Einhard, der Biograph Karls des Großen, mit dem Bau einer Basilika, die bis heute das Wahrzeichen der Stadt ist. Aus der Gründung Einhards entwickelte sich ein Benediktinerkloster mit einem malerischen Konventgarten. Im Mittelalter ließen Handwerk und Handel Seligenstadt erblühen und die noch heute sichtbare historische Altstadt entstehen. Rund um den Marktplatz sind eine Vielzahl von historischen Gebäuden und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern versammelt, die aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen und teilweise unter Denkmalschutz stehen. Beeindruckend sind zudem die Ruine der Kaiserpfalz Barbarossas sowie das barocke Wasserschlösschen.
Museen
Museum Ehemalige Benediktinerabtei
 
Landschaftsmuseum Seligenstadt
 
Fastnachtsmuseum
 



Kräutergarten im Kloster mit Basilika
foto
Foto: Mathias Neubauer
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken