Siegburg

Keramikstadt
Siegburg liegt zu Füßen seines Wahrzeichens, dem Michaelsberg mit der darauf thronenden Benediktinerabtei St. Michael, deren Ursprünge in das Jahr 1064 zurück reichen. Die heute barockisierte Anlage ist in klösterlicher Nutzung - Besuchern steht jedoch das kleine Abtei-Museum sowie der Turm der Kirche, der einen schönen Blick über die Stadt bietet, offen. Sehenswert sind zudem der Hexenturm, Reste der Stadtmauer, der mittelalterliche Marktplatz, die Sankt Servatiuskirche aus dem 12. Jahrhundert mit einer Schatzkammer, die eine der bedeutendsten Reliquiensammlungen der Welt beherbergt, das Franziskanerkloster im Stadtteil Seligenthal sowie das Stadtmuseum mit einer Sammlung Siegburger Keramik aus dem Mittelalter und der Renaissance.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken