Sinzig

Barbarossastadt
Sinzig trägt den Beinamen Barbarossastadt, da sich der Stauferkaisers Friedrich I. Barbarossa hier eine Pfalz erbaute und sich des öfteren aufhielt. Auf den Grundmauern steht heute der Zehnthof. Sehenswert ist der historische Stadtkern mit Resten der mittelalterlichen Stadtbefestigung, die spätromanische Basilika St. Peter, das neugotische Sinziger Schloss mit dem städtischen Heimatmuseum sowie der Feltenturm, ein Aussichtsturm der einen Viertälerblick über das Rheintal, Ahrtal, Hellenbachtal und Harbachtal bietet.
Barbarossamarkt
Alljährlich Anfang September wird im Sinziger Schlosspark der mittelalterliche Barbarossamarkt abgehalten, bei dem allerlei lukullische Köstlichkeiten, Tinkturen, Weine, Töpferwaren angeboten und Vorführungen dargeboten werden.
Tor zum Tal der roten Traube
Im Sinziger Ortsteil Bad Bodendorf versteht sich als Tor zum Tal der roten Traube, da hier Deutschlands größtes geschlossenes Rotwein-Anbaugebiet beginnt. Der kleine Wein- und Kurort, der mit viel Fachwerk und Historie aufwarten kann, wurde durch den St. Josef Sprudel bekannt. Der Ort besitzt ein Thermalfreibad, das mit seinem nostalgischen Flair beeindruckt.
Rotweinwanderweg
Der Rotweinwanderweg ist der bekannteste Höhenwanderweg im Ahrtal. Er verläuft auf einer Länge von rund 35 km von Altenahr nach Bad Bodendorf, einem Ortsteil von Sinzig.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken