St. Georgen im Schwarzwald

Mittendrin
Der Erholungsort St. Georgen liegt inmitten des Naturparks Südschwarzwald und im Herzen einer tradtionsreichen Landschaft. Da der Ort zudem direkt an der Rhein-Donau-Wasserscheide liegt ist er auch Teil der Europäischen Wasserscheide zwischen der Nordsee und dem Schwarzen Meer. Die Lage der Stadt wird gerne als "Scheitel Alemanniens" bezeichnet.
Ursprung der Donau
Allgemein herrscht die Auffassung, dass die Donau durch den Zusammenfluss der beiden Quellflüsse Brigach (40 km Länge) und Breg (46 km Länge) entsteht. Die Breg entspringt in Furtwangen bei der Martinskapelle, die Brigach im gleichnamigen Ortsteil von St. Georgen. Daneben gibt es auch die Ansicht, dass die Donau ihren Ursprung an der Quelle des Donaubaches in Donaueschingen hat. Der Donaubach entspringt neben dem Fürstlich Fürstenbergischen Schloss und vereinigt sich bereits nach kurzer Strecke mit der Brigach.
Heimatmuseum Schwarzes Tor
Das Heimatmuseum zeigt eine Uhrenstube mit Uhrmacherwerkstatt, Schwarzwälder Räder- und Pendeluhren und Uhrenschilder. Außerdem eine alte Bauernstube, eine Schlafkammer, eine Original-Küche mit alten Geräten sowie St. Georgener Trachten. Geräte der traditionellen Schwarzwälder Handwerkskunst ergänzen die Ausstellung.
Deutsches Phono Museum
Das im Rathaus befindliche Museum gibt Einblick in die traditionsreiche St. Georgener Phonoindustrie. Die Ausstellung zeigt die Entwicklungsgeschichte der Phono-Technik angefangen vom Edison Phonographen von 1877 über das Grammophon bis zur HiFi-Geräten.
Sammlung Grässlin
Die private Sammlung präsentiert im KUNSTRAUM GRÄSSLIN und in den externen RÄUMEN FÜR KUNST internationale Gegenwartskunst.
Kobisenmühle
Die restaurierte Hofmühle des Kobishofes zeigt anschaulich Funktion und Arbeitsweise einer traditionellen Bauernmühle. Mit zwei Mahlgängen ausgestattet kann Mehl hergestellt, Korn geschrotet und außerdem Korn und Spelze bei Hafer, Gerste und Dinkel getrennt werden.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken