St. Ingbert

Ingobertusstadt
Der Name der Stadt geht auf den Heiligen Ingobertus zurück, der auf dem heutigen Stadtgebiet als Einsiedler gewirkt haben soll. Sankt Ingbert beeindruckt heute mit zahlreichen Bürgerhäusern aus dem 18. Jahrhundert und dem nahezu vollständig erhaltenen Barockviertel. Sehenswert sind die beeindruckende Josefskirche, die 1755 errichtete St. Engelberts-Kirche, der Alte Friedhof mit seiner barocken Kapelle sowie die unter Denkmalschutz stehende Alte Schmelz mit der Möllerhalle. Das 1733 gegründete Eisenwerk gilt heute als ein einzigartiges Ensemble früherer Industriekultur. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Besucherbergwerk Rischbachstollen (Teil der ehemaligen Steinkohlengrube St.Ingbert), das Saarländische Fastnachtsmuseum sowie das Naturdenkmal Stiefel, eine bizarre Felsformation.
Höhepunkte
Internationales Jazz Festival
 
Kleinkunstpreis Sankt Ingberter Pfanne
 
Saarländisches Chorfestival
 
Edelsteinbörse
 
Ingobertusfest
 





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken