Hansestadt Stade

Am Rande der Elbmarsch
Die historische Altstadt der Hansestadt liegt auf einer Insel im Fluss Schwinge umgeben von Wallanlagen und einem Burggraben. Zahlreiche liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser aus dem 17. Jahrhundert machen Stades Altstadt zu einer der sehenswertesten Norddeutschlands. Besonders markant sind die Kirchen St. Wilhadi und St. Cosmae, das Rathaus, der Schwedenspeicher sowie das Zeughaus. Darüber hinaus präsentieren sich in den Straßen der Altstadt Bauwerke aus allen Epochen von der Gotik über die Renaissance, Klassizismus, Historismus, Jugendstil, Neoklassizismus bis hin zur Postmoderne.
Museen
Schwedenspeicher-Museum
Kunsthaus Stade
Freilichtmuseum auf der Insel
Baumhaus-Museum
Festung Grauerort
Museumsschiff Greundiek
Heimatmuseum
Technik- und Verkehrsmuseum
Patenschaftsmuseum Goldap
Freilichtmuseum auf der Insel
Eines der ältesten frei zugänglichen Freilichtmuseen Deutschlands befindet sich auf einem Teil der Festungsanlage, dem so genannten Bleicher-Ravelin, das auf die Schweden zurück geht. Das idyllische Museumsgelände, das vollständig von Wasser umgeben ist, beherbergt viele sehenswerte Gebäude wie die Altländer Prunkpforte von 1791, eine Bockwindmühle von 1632, ein Göpelwerk aus dem 17. Jahrhundert u.v.m.
Hafenstadt
Der historische Hansehafen ist als einer der ältesten Europas fast unverändert erhalten geblieben: Schwedenspeicher, Baumhaus, Kaimauern, Traditions-Ewer, Holzkran, Stadtwaage, Hudebrücke sowie Handelshäuser ergeben ein einzigartiges geschlossenes Ensemble. Gegenüberliegend befindet sich der neue Stadthafen, der als Liegeplatz für Sportskipper, historische Schiffe und als Abfahrtsort von Ausflugsschiffen dient. Stades Seehafen schließlich liegt an der Elbe bei Bützfleth und dient dem Umschlag von Massen- und Stückgütern.
Moorexpress
Die Museumsbahn Moorexpress bietet eine außergewöhnliche Entdeckungstour zu Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. Die Strecke führt von Stade durch das Teufelsmoor über Worpswede nach Bremen und zurück. Zwischen Mai und Oktober finden regelmäßig Sonderfahrten mit historischen Dieseltriebwagen statt.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken