Insel Sylt

Größte Insel der Nordsee
Sylt ist die größte der nordfriesischen Inseln und eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Die Form der Insel erinnert an ein auf der Seite liegendes T. Sylt ist 38 km lang, an seiner schmalsten Stelle am Königshafen bei List aber nur 320 m breit. Die Spitze des nördlichen Nehrungshakens, der Lister Ellbogen, ist der nördlichste Punkt Deutschland. Ein Drittel der Insel ist von Dünen bedeckt. Hauptorte sind Westerland, Kampen und List. Eine der Hauptattraktionen von Sylt ist der 40 km lange Weststrand, der an vielen Stellen allerdings nur gegen Zahlung einer Kurabgabe zugänglich ist. 1920 wurde bei Kampen der erste offizielle Nacktbadestrand Deutschlands eröffnet. Alles Wissenswerte zur Geschichte von Sylt erfährt man im Heimatmuseum im Ortsteil Keitum.
Sehenswert
Alte Dorfkirche St. Niels (Westerland)
 
Altfriesisches Haus (Keitum)
 
Kirche Sankt Severin (Keitum)
 
Kirche St. Martin (Morsum)
 
Naturschutzgebiet Morsum-Kliff
 
Vogelschutzgebiet Rantumbecken
 
Ringwallanlage Tinnum-Burg
 
Lehrpfad Hünengräber
 
Erlebniszentrum Naturgewalten (List)
 
Seebäder auf Sylt
Hörnum
Nordseeheilbad
Kampen
Seebad
List
Seebad
Rantum
Seebad
Wenningstedt
Seebad
Westerland
Seebad
Höhepunkte
Biikebrennen
Sylt Art Festival
Ringreiter-Turniere
Harley-Davidson Treffen
Kampener Literatursommer
Hörnumer Hafenfest
UNESCO-Welterbe Wattenmeer
Die Dünengebiete der Insel stehen unter Naturschutz und dürfen nur auf gekennzeichneten Wegen betreten werden. Das Wattenmeer auf der Ostseite gehört zum Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und als solches zum UNSESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Im Ortsteil List zeigt das "Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt" auf rund 1500 qm Naturphänomene zu den Themen "Kräfte der Nordsee", "Leben mit Naturgewalten" und "Klima, Wetter, Klimaforschung". Da gibt es einen Sturmraum, ein Seetierbecken, einen Watt-Tunnel u.v.m.. Informationen erhält man auch in Hörnum in der "Arche Wattenmeer", in Wenningstedt/Braderup bei der Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V., in Keitum im Bauwagen am Deich, im Bauwagen in Morsum sowie in Rantum im Jugenderholungsheim Puan Klent.
Sylt schwindet
Der nördliche und der südliche Nehrungshaken bestehen aus Sandablagerungen und sind permanent von Erosion bedroht. Ohne Küstenschutzmaßnahmen droht die Insel auseinanderzubrechen. Jährlich werden deshalb mit Rohrleitungen große Mengen Sand vor die Küste gespült, um den Verlust durch Sturmfluten wieder auszugleichen.
Spezialität: Sylter Royal
Hierbei handelt es sich um eine Zuchtauster, die einen hohen Fleischgehalt von bis zu 20% des Gesamtgewichts haben kann. Der Geschmack wird als zart nussig und wenig salzig beschrieben.
Anreise
Es gibt keine öffentlich befahrbare Straße vom Festland nach Sylt. Fahrzeuge können entweder mit den Fähren der Rømø-Sylt-Linie vom dänischen Rømø nach List übersetzen oder die Autoreisezüge benutzen, die in der Hauptsaison bis zu 25 mal täglich von Niebüll über den Hindenburgdamm nach Westerland verkehren. Seit 1927 ist die Insel über diesen rund neun Kilometer langen Eisenbahndamm mit dem Festland verbunden. Neben den Autozügen fahren auch die regulären Züge der Verbindung Hamburg - Westerland über den Damm. Die schmalspurige Sylter Inselbahn wurde 1970 stillgelegt. Während der Hauptsaison gibt es zahlreiche Direktverbindungen zum Flughafen Sylt.

Mehr zum Thema
Nordseebad Hörnum
Kampen
List
Rantum
Wenningstedt
Westerland




© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken