Tabarz

Am Fuß des Inselsbergs
Der Kneippkurort Tabarz liegt am Fuß des Inselsbergs, der mit 917 m.ü.NN einer der höchsten Berge des Thüringer Waldes ist. In dem ehemaligen Bergbauort gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten: den Kurpark, den Rhododendron-Park, die so genannten Backofenlöcher, den Zwergen-Park, den Miniaturenpark "mini-a-thür" sowie das Besucherbergwerk Hühn, die Marienglashöhle und die Schauhöhle Kittelsthaler Tropfsteinhöhle.
Museen
Trachtenmuseum
Mineralienmuseum
Heimatmuseum
Kneipp-Kurort
Die Bädertradition in Tabarz reicht zurück bis in das Jahr 1871, heute gibt es Angebote wie Wassertreten in der Arenaris- oder Inselsbergquelle, geführte Kräuterwanderungen, Ernährungsberatung und Entspannungskurse. Eine Besonderheit ist das Medical Wellness Resort "tabbs", das ein 2000 qm großes Erlebnisbecken, eine Sauna-Erlebniswelt, einen Therapie- und einen Wellnessbereich bietet.
Struwwelpeterpark
Der Struwwelpeterpark im Lauchagrund, der eine Station der Spielzeugstraße ist, erinnert an Dr. Hoffmann, dem Erfinder des Kinderbuches “Struwwelpeter”. Die berühmten Figuren des Buches wie der Struwwelpeter, der Suppenkasper und Hans Guck in die Luft sind als Holzfiguren nachgebildet und veranschaulichen die bekannten Geschichten. Alljährlich im Sommer findet hier auch das bekannte Tabarzer Märchenfest statt.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken