Tegernsee

Kurort und Ausflugsziel
Das Städtchen Tegernsee liegt am Ostufer des gleichnamigen Gewässers in Oberbayern etwa 50 Kilometer südlich von München. Die Ansiedlung geht auf ein Benediktinerkloster aus dem 8. Jahrhundert zurück, das 1803 säkularisiert wurde. Die erhaltenen Gebäude des Klosters beherbergen heute als Schloss Tegernsee unter anderem das "Bräustüberl" und das Gymnasium der Stadt. Als heilklimatischer Kurort zieht Tegernsee jährlich viele Kururlauber an, hinzu kommen an den Wochenenden Ausflügler vor allem aus München, das per Bahn im Stundentakt zu erreichen ist.
Olaf-Gulbransson-Museum
Der gebürtige Norweger Olaf Gulbransson war ein Maler, Grafiker und Karikaturist und wurde bekannt als Zeichner der Satirezeitschrift "Simplicissimus". 1929 erwarb er den Schererhof in Tegernsee, auf dem er 1958 auch starb. Das Olaf-Gulbransson-Museum für Graphik & Karikatur zeigt seit 1966 Gulbranssons Werke und Wechselausstellungen.
Altersruhesitz berühmter Personen
Die Schriftsteller Ludwig Thoma und Ludwig Ganghofer und die Schriftstellerin Hedwig Courths-Mahler verbrachten ihre letzten Lebensjahre in Tegernsee.



Rathaus und Bootsanleger
foto
Foto: Kassandro, wikimedia
Lizenz: CreativeCommons-Lizenz by-sa-3.0-de


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken