Treis-Karden

Unter dem Zillesberg
Der Weinort Treis-Karden liegt unterhalb des Zillesbergs, einem steilen Kegelberg, der als Hausberg über dem Ort aufragt. Der Teilort Treis besitzt zwei Burgen: Von der Burg Treis ist heute nur noch der Bergfried zu sehen. Die Wildburg hingegen ist wieder errichtet, jedoch im Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Unterhalb der Wildburg liegt am Flaumbach die Wildburgmühle, sehenswert sind zudem einige Fachwerkbauten und Bürgerhäuser aus dem vorigen Jahrhundert sowie die Kirche St. Johann Baptist. Der Teilort Karden wird durch den so genannten "Moseldom", der ehemaligen Stiftskirche St. Castor, mit ihren mächtigen Türmen dominiert. Das Stiftsmuseum erinnert an die große Vergangenheit des Orts. Eine besondere Attraktion ist das Ensemble der Fachwerkbauten des Stiftsbezirks.
Buchsbaumwanderweg
Rund um Karden und Müden befinden sich die größten wilden Buchsbaumbestände nördlich der Alpen. Auf dem Wanderweg durch die immergrünen Buchsbaumbestände gibt es viele Informationen über die Pflanze, die als Palme des Nordens gilt. Der rund 4 km lange Buchsbaumwanderweg bietet zudem herrliche Ausblicke in das Moseltal. Zur Begehung wird festes Schuhwerk und Trittsicherheit empfohlen.



Blick vom Kompeskopf
foto
Foto: Tourist-Information Ferienland Treis-Karden
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken