Uslar

Tor zum Solling
Der staatlich anerkannte Erholungsort Uslar liegt am am südwestlichen Rand des Sollings, einem Mittelgebirge des Weserberglands. Wahrzeichen der Stadt ist das restaurierte Alte Rathaus von 1476, sehenswert sind zudem die St. Johanniskirche mit gedrehter Kirchturmspitze, einige prächtige Bürgerhäuser mit Fachwerkfassaden im Stil der Weserrenaissance, Reste der einstigen Stadtmauer, das Heimatmuseum, der Schmetterlingspark sowie der rund 30 m hohe Sollingturm beim Ortsteil Sohlingen. Eine besondere Attraktion ist das Abbrennen des Holzkohlenmeilers im Köhlerdorf Delliehausen, das mit einem jährlichen Meilerfest gefeiert wird. Im Ortsteil Schönhagen gibt es einen ErlebnisWald unter dem Motto Mensch-Wald-Kultur, der einen 40 m hohen Klimaturm, eine Erdhöhle und mehr bietet. Im Ortsteil Volpriehausen dokumentiert das Kali-Bergbaumuseum den einstigen Stein- und Kalisalzbergbau in der Region.





© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken