Wachenheim (Weinstraße)

Wein und Ferien
Die Wein- und Sektstadt Wachenheim liegt malerisch eingebettet zwischen Reben und Pfälzer Wald an der Deutschen Weinstraße. 766 erstmals im Lorscher Codex erwähnt, ging Wachenheim zunächst in den Herrschaftsbereich der Salier, danach in den der Staufer über. Sie errichteten die Wachtenburg, deren Ruine bis heute das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt bildet.
Sehenswert
Reste der mittelalterlichen Stadtmauer, Schloss Wachenheim (Kulturdenkmal), heute Sitz der Sektkellerei, Ruine Wachtenburg, auch "Balkon der Pfalz" wegen ihres schönen Ausblicks, Ausgrabungsgelände einer römischen Villa Rustica.
Museen
Kellereimuseum in der Sektkellerei Schloss Wachenheim, Waagen-Museum
Kurpfalz-Park
Schwarz- und Rotwild, Mufflons, Sikawild, Luchse, Wölfe und Wildschweine prägen das Bild des Kurpfalzparks. Im rund 700.000 qm großen Wildpark führen Wanderwege teilweise sogar ohne Zäune direkt durch den Wildbestand. Außerdem gibt es eine Wildlehrschau, eine Greifvogel-Flugschau und einen Waldlehrpfad. Für die kleinen (und großen) Besucher gibt es noch mehr: Abenteuerspielplatz, Irrgarten, Streichelzoo, Puppentheater, Spielburg, Freifallrutsche, eine Sommerrodelbahn, den Kurpfalz-Express und Schwanen-Tretboote auf einem kleinen Stausee. Der Park ist in Bezug auf Wege und Sanitäranlagen behindertengerecht ausgestattet.



Ruine Wachtenburg
foto
Foto: Tourist-Information Wachenheim
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken