Weingarten (Württemberg)

Im Zentrum Oberschwabens
Die traditionsreiche Stadt lebt im Erbe alter Klosterkultur und faszinierendem Barock. Die Basilika auf dem Martinsberg gehört zu den größten Kirchenbauten im Barockstil nördlich der Alpen. Sie wird auch "Schwäbisch St. Peter" genannt, da sie nahezu halb so groß ist wie der Petersdom in Rom. Kühl und mächtig überragt dieses Monument des Glaubens die Stadt. Im Innern ertönt die Große Orgel von Joseph Gabler von 1750 mit 6666 Pfeifen, die als eine der bedeutendsten Barockorgeln Deutschlands gilt.
Reiterprozession Blutritt
Jährlich immer am Freitag nach Christi Himmelfahrt findet der so genannte Blutritt statt. Er erfolgt zu Ehren der Heilig-Blut-Reliquie, die der Legende nach einen Blutstropfen Christi enthalten soll. Dieser soll von einem Legionär, der später als der Heilige Longinus bekannt wurde, aufgefangen worden sein. Der Blutritt gilt mit rund 3.000 Reitern in Frack und Zylinder und zahlreichen Musikkapellen als größte Reiterprozession der Welt. Sie wird in den Straßen der Stadt von etwa 30.000 Pilgern und Zuschauern verfolgt. Die Blutfreitagsfeierlichkeiten beginnen am Vorabend: Tausende Pilger ziehen nach einem Festgottesdienst in der Barock-Basilika in einer Lichterprozession betend und singend zum Kreuzberg hinauf.
Museen
Stadtmuseum im Schlössle, Alamannenmuseum im ehemaligen Kornhaus, Fasnetsmuseum der Plätzlerzunft, Museum für Klosterkultur



◀ 
Basilika
 ▶
foto
Foto: Amt für Kultur und Tourismus Weingarten
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken