Weinsberg

Treue Weiber, Reben und Romantik
Der Weinort Weinsberg liegt zwischen dem Neckar und den Löwensteiner Bergen. Das Stadtbild wird dominiert durch die Rebhänge und die Ruine der Weinsberger Burg aus dem 11. Jahrhundert auf dem Burgberg oberhalb der Stadt. Wer kennt sie nicht, die berühmte Begebenheit der "treuen Weiber von Weinsberg", die zu einer List griffen, als der Stauferkönig Konrad III. im Jahr 1140 nach langer Belagerung die welfische Burgbesatzung zur Übergabe zwang: Er gewährte den Frauen freien Abzug mit aller Habe, die sie tragen konnten, woraufhin sie alle ihre Männer auf dem Rücken aus der Burg trugen. In Weinsberg wirkte im 19. Jahrhundert der Dichterarzt Justinus Kerner, nach dem auch die im Staatsweingut Weinsgut gezüchtete Rebe "Kerner" benannt ist. Das Kernerhaus - heute Museum - war ein bekannter Treffpunkt der Schwäbischen Romantiker.
Weibertreu-Festspiele
Im Rahmen der Weibertreu-Festspiele wird die Burgruine Weibertreu zweijährigen Rhythmus zum Freilichttheater. Neben den "Treuen Weibern" stehen aber auch Stücke zum Bauernkrieg, Stücke von Autoren wie Zuckmayer und Shakespeare sowie Kinderstücke und musikalische Gastspiele auf dem Spielplan.
Sehenswertes
Historische Altstadt mit Marktplatz, Baukelter (Kulturdenkmal und eines der bedeutendsten historischen Gebäude), Reste der Stadtmauer, Johanneskirche (romanische Basilika) sowie ein Römischer Gutshof mit Badruine
Museen
Stadtgeschichtliches Weibertreu-Museum
Dokumentationsstätte Lager
Kernerhaus mit Alexanderhäuschen



◀ 
Weinsberg
 ▶
foto
Foto: Roland Schweizer
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken