Worms

Drachen und Nibelungenstadt
Die Nibelungenstadt Worms ist mit dem Drachen, der aus der Nibelungensage stammt, auf innigste verbunden. In der historischen Altstadt stolpert man auf Schritt und Tritt über deren Spuren. Worms gehört zu den wenigen "Lutherstädten", in denen der Reformator maßgeblich gewirkt hat. Den seltenen Beinamen tragen sonst noch Eisleben, Wittenberg und Mansfeld. Worms gehört außerdem zu den ältesten Städten Deutschlands und ist einziges deutsches Mitglied im Most Ancient European Towns Network (Arbeitskreis der ältesten Städte Europas).
Wormser Dom St. Peter
Der Dom St. Peter zu Worms (erbaut 1130-1181) gehört zu den drei romanischen Kaiserdomen. Er ist jedoch steiler und schlanker als die beiden anderen Kaiserdome in Speyer und Mainz. Er liegt auf dem höchsten Punkt der Innenstadt und ist das bedeutendste Bauwerk der Wormser Romanik.
Weitere Sehenswürdigkeiten
Stadtmauerreste, Schloss und englischer Garten, Wasserturm Worms, Lutherdenkmal, Dominikanerkloster St. Paulus, Liebfrauenkirche, Rheinpromenade (historische Parkanlage aus den 1920er-Jahren).
Museen
Museum der Stadt Worms im Andreasstift mit archäologischen Funden aus 7000 Jahren; Jüdisches Museum im Raschi-Haus; das Nibelungenmuseum präsentiert das Nibelungenlied mit moderner Multimedia-Technologie; Schulmuseum im Ortsteil Worms-Pfeddersheim.
Nibelungen in Worms
Die Nibelungen sind in Worms allgegenwärtig: Nibelungenfestspiele Worms, Europäischer Nibelungentag, Wormser Nibelungenlauf, Nibelungenmuseum, Nibelungenbrücke Worms mit Nibelungenturm, Hagendenkmal und vieles mehr.



Dom
foto
Foto: AlterVista
Lizenz: CreativeCommons-Lizenz by-sa-3.0-de


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken