Wunsiedel

Festspielstadt an der Luisenburg
Die Fichtelgebirgsstadt besitzt eine historische Altstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie das Koppetentor von 1471 (Wahrzeichen der Stadt), das alte Rathaus von 1835, die Evang. Stadtkirche St. Veit, die Spitalkirche St. Marien sowie die Kath. Stadtpfarrkirche zu den Zwölf Aposteln. Wunsiedel ist bekannt für seine Luisenburg-Festspiele, die auf Deutschlands größter Naturbühne stattfinden.
Luisenburg-Felsenlabyrinth
Das Luisenburg-Felsenlabyrinth bei Wunsiedel gilt als Europas größtes Felsenlabyrinth. Das Felsenmeer, das nach der Königin Luise benannt ist, ist bereits seit dem 18. Jahrhundert touristisch erschlossen. Heute ist es auch bekannt durch die von den gigantischen Felsen umrahmte Naturbühne und den dort statt findenden Luisenburg-Festspiele.
Fichtelgebirgsmuseum
Das Fichtelgebirgsmuseum ist das größte bayerische Regionalmuseum - der Museumskomplex umfasst rund 3000 qm in mehreren Häusern. Er gilt als wahre Schatzkammer der sagenhaften Region Fichtelgebirge und bewahrt die Geschichte einer traditionsreichen Kulturlandschaft. Eine Besonderheit sind die Handwerksvorführungen in der Schmiede, Töpferei und Zinngießerei.
Bürgerpark Katharinenberg
Der Katharinenberg ist der Hausberg der Wunsiedler. Auf ihm befinden sich historische Gartenanlagen, ein Rotwildgehege, der Lernort Natur-Kultur Fichtelgebirge sowie ein Greifvogelpark mit Falknerei.



◀ 
Koppetentor
 ▶
foto
Foto: Stadt Wunsiedel
Lizenz: Alle Rechte vorbehalten


© Steig mal aus - Angaben ohne Gewähr - Seite verlinken